Ankunft Melbourne, High Country, Mt. Kosciuszko - Roger Anderes Fotografie

Ankunft Melbourne, High Country, Mt. Kosciuszko

Ankunft Melbourne, High Country, Mt. Kosciuszko

Reisedauer: 14. Februar - 13. März 2017

gefahrene Kilometer: 2’515 km

Die Einreise nach Australien war so einfach, wie noch nie. Selber den Pass scannen, stillstehen für ein Foto und mittels Computer gesteuerten System einreisen. Wir brauchten dafür wohl keine 10 Minuten….niemand interessierte sich für unser VISA oder ein allfälliges Rückflugtickets. Uns hat’s gefreut. Glückskinder!!! Bereits einen Tag nach unserer Ankunft konnten wir unser Redland abholen. Obwohl die Quarantäne und Inspektion vom wohl strengsten Experten vollzogen wurde, so die Aussage unseres Agenten vor Ort, wurde dieser als sehr sauber freigegeben. Uns hat’s RIESIG gefreut und überrascht zugleich, waren wir auf sehr viel vorbereitet. Auch der Abschluss der Haftpflichtversicherung war einfach, obwohl wir natürlich hoffen, diese gar nicht zu brauchen… Am Anfang fast überfordert, dass alles sooo unglaublich schnell gegangen ist, montierte Roger die Solarzelle wieder aufs Dach, hängte die Batterien wieder wie es sich gehört an und dann ging’s via Shopping Center und Tankstelle Richtung Süden zum traumhaft schönen Wilsons Promotory N.P., wo wir auf schöne Strände mit glasklarem Wasser trafen. Danach folgten wir einem Tipp von Sue + Peter und haben es nicht bereut, die High Country haben uns fast umgehauen. Wir fanden da nicht nur lässige Offroad Tracks, sondern auch geniale Pfusiplätze, für en tüütä, gsundä Schlof - zzzzzzzz. Der Berg rief und wir kamen. Roger reizte der höchste Berg Australiens, der Mt. Kosciuszko, 2 229 M.ü.M. Und so gönnten wir unserem streng gearbeiteten rollenden Zuhause eine Pause und wir liefen die 21 km lange Rundwanderung zum nicht anspruchsvollen Mt. Kosciuszko hoch. Weiter gings dann Richtung Swan Hill, der Wärme entgegen, welche wir mit über 30 Grad auch gefunden haben. Am schönen Lake Bago liessen wir uns dann bei sommerlichen Temperaturen für einige Nächte nieder und genossen mit kaum anderen das long weekend.

Powered by SmugMug Log In